Aktuelles

Einzelausstellung „Kathrin Edwards: Art@Work“ bei itec systems AG ein.

Am 10. September veranstaltet itec zum 6. Mal die Veranstaltung „Art@Work“ und feiert gleichzeitig auch noch ihr 20 jähriges Jubiläum. Zu diesem Ereigniss statte ich die Räumlichkeiten mit meinen Werken aus. Zu sehen geben wird es Radierungen, Lithographien, einige Arbeiten meiner neuen Werkgruppe an Objekten sowie Prägedrucke.

Nähere Informationen bitte aus meiner Email-Einladung entnehmen, da aufgrund von Corona nur für eine begrenzte Personenanzahl platz ist.

Gruppenausstellung „NATUR – MENSCH“ und Verleihung des Andreas-Kunstpreises

Auch freue ich mich euch mitzuteilen, dass ich für den Andreas Kunstpreis des Nationalparkes Harz nominiert wurde! Die Jurysitzung wird in der ersten Septemberwoche sein. Leider wird es auch hier aufgrund der aktuellen Corona-Situation keine Vernissage geben. Dennoch wird die Ausstellung normal zu besuchen sein.

Die 26. Kunstausstellung „NATUR – MENSCH“ wirft ihre Schatten voraus. 50 Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie und Bildhauerei/Skulptur wird die diesjährige Ausstellung unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Umweltministers Olaf Lies vom 12.9. bis 25.10.2020 in Sankt Andreasberg zeigen.
Die Ausstellung ist traditionell dem Thema und positiven Spannungsfeld Natur – Mensch gewidmet. Sie greift damit das besondere Anliegen der beiden Veranstalter Nationalpark Harz und Stadt Braunlage auf, die Menschen sowohl für den allgemeinen Umwelt- und Naturschutz als auch für die Wiederanreicherung menschlicher Lebensräume mit mehr Natur zu gewinnen.

https://www.nationalpark-harz.de/de/kunstkultur/kunst-natur-mensch/natur-mensch-aktuell/

Ausstellungszeitraum: vom 13.9. bis 25.10.2020

Öffnungszeiten: täglich von 11 Uhr bis 17 Uhr

Ausstellungsorte:
Rathaus-Scheune und Martini-Kirche
Dr. Willi-Bergmann-Str. 23
37444 Sankt Andreasberg
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­Gruppenausstellung „Tiefdruck“ im H6 in Hilden

Es gibt Druck im Haus Hildener Künstler, genauer gesagt Tiefdruck. Vom 29.8. bis zum 13.9. zeigen Ute Alkenings, Henriette Astor, Volker Beindorf-Wagner vom Verein „Haus Hildener Künstler“ sowie die Gäste Kathrin Edwards, Christian Lüttgen und Horia Rosca ihre Radierungen.

Zu sehen sind Kaltnadelradierungen, bei denen das Motiv mit der Stahlnadel direkt in die Druckplatte geritzt wird, sowie Linienätzungen, Vernis-Mou (Weichgrundradierungen) und Aquatintaarbeiten. Die ausgestellten Arbeiten geben einen kleinen Einblick in die schier grenzenlose Vielfalt der technischen Variationen dieses jahrhundertealten Druckverfahrens. Die Idee zur gemeinsamen Ausstellung ist unter anderem der Tatsache geschuldet, dass die künstlerischen Drucktechniken des Hochdrucks, Tiefdrucks, Flachdrucks, Durchdrucks und deren Mischformen mit Beschluss der Deutschen UNESCO-Kommission im März 2018 in das „Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes“ aufgenommen worden sind. Die sechs Künstler zeigen in ihren Arbeiten, wie lebendig dieses Kulturerbe auch nach über 500 Jahren noch ist.

Leider wird es keine klassische Vernissage geben. Am ersten Ausstellungstag, Samstag den 29.8., werden aber alle Künstler anwesend sein von 16-18 Uhr.

Es gelten die üblichen Abstandsregeln und Maskenpflicht.

Öffnungszeiten:
Donnerstag von 17:00 bis 19:00 Uhr
Samstag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntags von 11:00 bis 19:00 Uhr

Haus Hildener Künstler – H6
Hofstraße 6
40723 Hilden

HOW TO: Radierplatte drucken

Video „Kathrin Edwards – HOW TO: Radierplatte drucken“

Schon länger wollte ich Videos über die verschiedenen druckgrafischen Techniken drehen. Jetzt ist das erste Video dazu endlich fertig: „HOW TO: Radierplatte drucken“. Ihr bekommt einen kleinen Einblick in mein Atelier und wie eine Radierplatte gedruckt wird. Ein zweites Video, darüber wie eine Radierplatte entsteht, kommt auch bald.

Das Video könnt ihr auf youtube finden (geposted von Galerie Judith Andreae) oder auf Vimeo.

https://www.youtube.com/watch?v=Ww0e8ms_VMI&t=14s (1080p)

https://vimeo.com/user111231796/review/422336817/4e8567cea0 (480p)

Desweiteren bin ich für den Senefelder-Preis für Lithographie der internationalen Senefelder Stiftung nominiert.

Jurysitzung unbekannt verschoben.

Nachdem im Mai die Jury des Senefelder-Preises die Preisträger wählt werden alle nominierten Arbeiten nochmals im Dezember im „Haus der Stadtgeschichte“ in Offenbach ausgestellt. Genaue Angaben kommen noch.

Internationale Senefelder-Stiftung Offenbach
Geschäftsstelle/Office:
Dr. Volker Dorsch
Dielmannstraße 23
63065 Offenbach
senefelderstiftung.de

Gruppenausstellung „1. Druckkunstfestival Sinzig“, Alte Druckerei Sinzig, Sinzig

Verschoben aufgrund von Covid-19 vom Frühjahr in den Herbst 2020

Leider gibt es keine öffentliche Vernissage, die Ausstellung ist jedoch normal (Maske/Abstand) wärhend den Öffnungszeiten zu besuchen
Laufzeit vom 03. bis 31. Oktober

Anlässlich des zweiten Jahrestages der Ernennung der traditionellen Druckkunst zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO zelebriert der BBK Bonn Rhein-Sieg und die AHRTkomm Sinzig das 1. Druck-Kunst-Festival Sinzig mit den Themenbereichen PRINT OVER BEETHOVEN und KUNST WIE GEDRUCKT.

www.bbk-bonn-rhein-sieg.de

ALTE DRUCKEREI SINZIG
Mühlenbachstr. 40
Sinzig

Gruppenausstellung „Botschaften aus dem Wald“, Citykirche, Mönchengladbach

Vorraussichtlich verschoben in den Herbst
Öffnungszeiten: Di bis Sa, 10 bis 16 Uhr

Citykirche
Kirchplatz 14
41061 Mönchengladbach